Hessischer Integrationspreis 2016 – „Integration und Fachkräfte“

Print Friendly, PDF & Email

Die Hessische Landesregierung verleiht auch in diesem Jahr den mit 20.000 € dotierten Integrationspreis an hervorragende Projekte und Initiativen, die das Gefühl der Zusammengehörigkeit aller in Hessen lebenden Menschen stärken und das Einleben von Zugewanderten erleichtern.

Schwerpunkt der diesjährigen Ausschreibung ist das Thema „Integration und Fachkräfte“.

Dieses Motto soll in besonderer Weise die Synergien betonen, die sich aus dem Zusammenwirken dieser beiden großen gesellschaftlichen Herausforderungen gewinnen lassen.

Eine erfolgreiche Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in den Arbeitsmarkt ist eine wichtige Voraussetzung für eine aktive und dauerhafte Teilhabe von Menschen am gesellschaftlichen Leben.

Zusammenarbeit und Begleitung, Kommunikation, Austausch und die Übernahme gemeinschaftlicher Verantwortung zwischen der einheimischen und der zugewanderten Bevölkerung bilden die Basis für eine erfolgreiche Integration.

Durch den demografischen Wandel erfahren wir in vielen Bereichen des Arbeitsmarktes einen erheblichen Mangel an Fachkräften. Um diesem entgegenzuwirken, ist die Zuwanderung von Fachkräften aus dem Ausland ein wichtiges Instrument. Mit ihrem Können, Wissen und ihrer Erfahrung leisten zugewanderte Fachkräfte einen effektiven Beitrag zum wirtschaftlichen Wachstum und Wohlstand. Gleichermaßen spielt das Potential der bereits hier lebenden Menschen mit Migrationshintergrund eine wichtige Rolle, denn ihre Erwerbstätigenquote, insbesondere auch die der Frauen, liegt bisher sehr deutlich unter der entsprechenden Quote der deutschen Bevölkerung. Auch hier gilt es Arbeitskräfte von morgen einzubeziehen.

Mit der diesjährigen Ausschreibung und Verleihung des Hessischen Integrationspreises sollen Personen, Gruppen und Projekte besonders angesprochen werden, die sich mit der Verbindung dieser beiden herausragenden gesellschaftlichen Themen befassen.

Bitte reichen Sie das ausgefüllte Bewerbungsformular mit Anlagen ein. Das Formular finden Sie hier,
außerdem steht es als Download auf der Internetseite www.integrationskompass.de zur Verfügung.

Aussagekräftige Bewerbungen sind postalisch zu richten an:

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Referat VI 1B, z. Hd. Frau Sterzinger
Dostojewskistraße 4
65187 Wiesbaden

Einsendeschluss ist Freitag, der 1. Juli 2016. Die Preisvergabe wird im Herbst 2016 erfolgen.