Grußwort zum Autofreien Sonntag 2017

Print Friendly, PDF & Email

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch in diesem Jahr haben am kommenden Sonntag die Autofahrer auf der L3048 das Nachsehen. Zwischen Fronhausen und Amöneburg-Roßdorf werden Fahrradfahrer, Inliner und Fußgänger die Angebote des Autofreien (Erlebnis-)Sonntags nutzen und sich an den zahlreichen Ständen entlang der Strecke informieren, verpflegen und einfach eine schöne Zeit verbringen. Ganz besonders möchte ich auf die Aktion „So schmeckt die Region“ hinweisen. Direktvermarkter aus der Region „Marburger Land“ stellen an der Kreuzung Bellnhausen/Sichertshausen ihr Angebot an einem gemeinsamen Stand vor. Aber auch viele andere Vereine und Gewerbetreibende präsentieren an diesem Tag eine bunte Vielfalt entlang der Strecke.

Im Bereich der Gemeinde Fronhausen tragen zum Gelingen bei:

Im Bereich Kastanienbaum Fronhausen-Ost

– Infostand Gesundheit und Sport, Firma Jenkins, Frau Sehrt

– Bierpilz und Grillstation, SG Fronhausen

Im Bereich Bellnhausen/Kreuzung Sichertshausen

Verkauf von Honig, Kosmetika, Met, Honigbier, Honigsenf, Kerzen und Süßigkeiten, Michael

Burtzlaff

Infostand zu den Themen Gesundheit, Fitness und Wellness, Kaffee und Kuchen, alkohol-

freie Getränke, Sekt, Frauen-Fitness-Club Bellnhausen e. V.

am Autohaus Brömer: Hoffest mit Hüpfburg, Speisen und Getränken

Sekt und Wein, Weinbau Abel

Kartoffelpfannkuchen und Apfelbrei, Getränke und Schnaps aus Sichertshausen, Naturlandbe-

trieb Brede

Im Bereich Hassenhausen

offene Kirche, Oase der Ruhe auf dem Gelände der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde

(Kappellenweg1), außerdem Kaffee und Kuchen, Fahrradreparatur, Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Hassenhausen

BBQ, Zwester-Ohm-Straße 30, Florian Schäfer

Im Bereich Erbenhausen

Kaffee und Waffeln aus dem historischen Waffeleisen auf Holzfeuer, Grillstation mit

Bratwurst und kalten Getränken, Dorfgemeinschaft Erbenhausen

Infostand zum Thema Naturschutz, Nabu Fronhausen

Vorab möchte ich mich bei allen teilnehmenden Vereinen, Gruppen und Institutionen für ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit bedanken. Danken möchte ich aber auch den Mitarbeitern des gemeindlichen Bauhofs, die an diesem Sonntag bereits wieder ab dem frühen Morgen im Einsatz sein werden, um die Straßensperrungen einzurichten und diese tagsüber zu kontrollieren, sowie der Verwaltung für die reibungslose Organisation.

Für Informationen zum Autofreien Sonntag, auch bei Fragen zu den Umleitungsstrecken, steht Ihnen in der Gemeindeverwaltung Fronhausen Frau Becker unter Telefon-Nr.: 0 64 26 / 92 83 14 gerne zur Verfügung.

Ich wünsche allen einen schönen Erlebnissonntag.

Ihre
Claudia Schnabel
Bürgermeisterin