Fit für’s Ehrenamt, Neues Programm bietet bunten Strauß an Fortbildungen für Freiwillige

Print Friendly, PDF & Email

Bürgerschaftliches Engagement ist mehr denn je gefragt. Für das soziale Gefüge ist das freiwillige Geben und Nehmen von unschätzbarem Wert. Dieses Miteinander gelingt umso besser, wenn Ehrenamtliche auf Unterstützung, Begleitung und Fortbildung zurückgreifen können. Genau das bietet die Freiwilligenagentur Marburg-Biedenkopf (FAM) seit vielen Jahren.

In Kooperation mit örtlichen Bildungsträgern wie der Evangelischen Familienbildungsstätte, den Volkshochschulen von Stadt und Landkreis sowie dem Jugendbildungswerk Marburg, und der Ehrenamtsförderung Marburg-Biedenkopf hat die FAM deshalb auch für das zweite Halbjahr 2017 ein Programm zur Qualifizierung aufgelegt, das dem breiten Spektrum der ehrenamtlichen Arbeit in Stadt und Landkreis und den Bedürfnissen der Freiwilligen sowie der Vereine, Initiativen und Gruppen Rechnung trägt.

Für Initiativen und Gruppen, die sich überlegen, einen Verein zu gründen, bietet das Seminar Vereinsrecht eine gute Grundlage. In dem Kurs werden auch Themen besprochen, die für Mitglieder aus bestehende Vereine von Interesse sein können. In den Kursen Excel, Word und Buchhaltung haben Ehrenamtliche die Möglichkeit, sich das nötige Handwerkszeug für ihre Vereinsarbeit anzueignen.

„Ja sagen ist leichter als Nein sagen – Abgrenzung im Ehrenamt“. Mit diesem wichtigen Thema beschäftigt sich das Seminar von Sabine Reuter-Lange am 20.9.

Die Übungsreihe „Gewaltfreie Kommunikation“ wird fortgesetzt, für Einsteiger empfehlen wir das Seminar „Worte öffnen Fenster oder bauen Mauern“.

Im Programm sind weiter: „Einführung in die faire Beschaffung“, wie kann ein Vereinsbudget zu einem fairen Einkauf eingesetzt werden?, die „Schulungsreihe für ehrenamtliche Betreuer“ und vieles mehr.

Weitere Informationen: Freiwilligenagentur, Tel: 06421/ 270516, oder auf der Homepage www.freiwilligenagentur-marburg.de