Die gemeinsame Jugendfahrt in den Osterferien war wieder ein voller Erfolg

Print Friendly, PDF & Email

Gute Stimmung während der Jugendfahrt im Europapark Rust

Am 13. April fand die gemeinsame Jugendfahrt der Gemeinden Fronhausen und Ebsdorfergrund in den Europapark statt. Die Veranstaltung, an der 35 Jugendliche im Alter von 12 – 16 Jahren teilnahmen, kam wie erwartet gut an.

Nach einer gut 3stündigen Busfahrt und einer kurzen Besprechung im Bus wurde der Park von den Jugendlichen in kleinen Gruppen voller Neugierde erkundet.

Deutschlands größter Freizeitpark hat einiges zu bieten, angefangen bei einem entspannten Erlebnis für die kleinen bis hin zum höchsten Nervenkitzel für echte Achterbahnjunkies war für jeden etwas dabei, sodass keine Langeweile aufkommen konnte.

Bei herrlichem Frühlingswetter und 19 C° wurden selbstverständlich auch die Wildwasserbahnen ausprobiert. Stellvertretend hierfür ist der „Atlantica Supersplash“ zu nennen, der mit bis zu 80 km/h in das kühle Nass rauscht um allen Fahrgästen eine Abkühlung zu verpassen.

Der „Silver Star“ ist eine der größten und höchsten Stahlachterbahnen Europas. Mit 73 Metern Höhe und einer Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h erreichen die Fahrgäste eine Fliehkraft von bis zu 4g – zweifellos ein Highlight des Parks.

Weitere Highlights waren die gigantische Holzachterbahn „Wodan – Timburcoaster“ mit 100 km/h Spitzengeschwindigkeit sowie der „Blue Fire Megacoaster“, der den höchsten Looping einer Katapultachterbahn in Europa aufweisen kann. Diese Achterbahn erreicht in nur 2,5 Sekunden eine Geschwindigkeit von 100 km/h und hat somit die gleiche Beschleunigung wie ein Formel-1-Fahrzeug – also nichts für schwache Nerven und sicher ein Highlight des Europaparks.

Nach gut sieben Stunden im Freizeitpark versammelten sich alle Jugendlichen am vereinbarten Treffpunkt, um die Rückfahrt anzutreten. Durchweg konnte man vernehmen, dass die Fahrt sehr guten Zuspruch erfuhr und für jeden etwas dabei war. Zudem haben sich alle Teilnehmer während der gesamten Zeit vorbildlich verhalten.

Bürgermeisterin Claudia Schnabel zeigte sich erfreut, dass die gemeinsame Ferienaktion bei den Jugendlichen wieder gut ankam und sich zu einer festen Größe im Veranstaltungskalender entwickelt hat.

Von daher können sich alle Jugendlichen der Gemeinde Fronhausen schon auf die nächste gemeinsame Aktion freuen.